Um ein besseres Nutzererlebnis bieten zu können, verwendet diese Seite Cookies. Cookies: Kleine Textdateien, die im Speicher Ihres Browsers abgelegt werden, wenn Sie eine Website besuchen. Es gibt verschiedene Arten von Cookies: Session-Cookies: Sie erlöschen mit Ende der einer Sitzung. Dauerhafte Cookies: Werden auch nach der Browser-Sitzung auf Ihrem Gerät gespeichert. Drittanbieter-Cookies: werden von einer anderen Seite auf Ihrem Gerät abgelegt. Sie können Cookies mithilfe der Browsereinstellungen entfernen. Beachten Sie bitte die bei unterschiedlichen Browsern verschiedenen Einstellmöglichkeiten. Ziehen Sie das entsprechende Handbuch zu rate. Durch die Nutzung von sured.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Kontakt Daten-schutz-Erklärung Haftungs-Ausschl.

KFZ Glossar: Was ist eine Zündspule?

Definition von Zündspule: Bei Ottomotoren wird zum Zünden des Benzin-Luft-Gemisches ein Funke benötigt. Zum Erzeugen des Zündfunkens wird eine Spannung von mehreren 10.000 Volt benötigt, daher muss die Bordspannung von üblicherweise 12 Volt, durch eine geeignete Schaltung auf diese Hochspannung transformiert werden. Ein zentrales Bauteil dafür ist die Zündspule. Es handelt sich dabei grundlegend um eine elektrische Wicklung. In neueren Fahrzeugen wird häufig eine Zündspule pro Zylinder verbaut, um mehr Ausfallsicherheit zu gewährleisten.

Alle Definitionen