Um ein besseres Nutzererlebnis bieten zu können, verwendet diese Seite Cookies. (Was sind Cookies? ) Durch die Nutzung von sured.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Kontakt Daten-schutz-Erklärung Haftungs-Ausschl.

KFZ Glossar: Was ist ein Ventil?

Definition von Ventil: Im Gegensatz zu Zweitaktmotoren, bei denen das Hereinlassen des Benzin-Luftgemischs in den Brennraum und das Herauslassen der verbrannten Gase durch den Kolben gesteuert wird, sind beim Viertaktmotor Ventile vonnöten, die im jeweils geeigneten Moment öffnen und schließen, um so den Gasstrom zu regeln. Die Ventile befinden sich im Zylinderkopf und werden von der Nockenwelle geöffnet und (üblicherweise) von einer Feder wieder geschlossen. Die Nocken (also Erhöhungen) der rotierenden Nockenwelle drücken dabei (evtl. über Kipphebel) auf die Rückseite der Ventile, so dass die Tassen (Verschlussteile) der Ventile etwas in Richtung Brennraum gedrückt werden und somit eine Öffnung entsteht, durch die die Gase ein- bzw. ausströmen können. Dementsprechend werden die Ventile in Einlass- und Auslassventile unterteilt. Ventile sind extrem hohen thermischen und mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt.

Alle Definitionen