Um ein besseres Nutzererlebnis bieten zu können, verwendet diese Seite Cookies. Cookies: Kleine Textdateien, die im Speicher Ihres Browsers abgelegt werden, wenn Sie eine Website besuchen. Es gibt verschiedene Arten von Cookies: Session-Cookies: Sie erlöschen mit Ende der einer Sitzung. Dauerhafte Cookies: Werden auch nach der Browser-Sitzung auf Ihrem Gerät gespeichert. Drittanbieter-Cookies: werden von einer anderen Seite auf Ihrem Gerät abgelegt. Sie können Cookies mithilfe der Browsereinstellungen entfernen. Beachten Sie bitte die bei unterschiedlichen Browsern verschiedenen Einstellmöglichkeiten. Ziehen Sie das entsprechende Handbuch zu rate. Durch die Nutzung von sured.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Kontakt Daten-schutz-Erklärung Haftungs-Ausschl.

KFZ Glossar: Was ist ein Kardan bzw. Kardanantrieb?

Definition von Kardan: Bei vielen Fahrzeugen geschieht die Übertragung der Drehkraft vom Motor, bzw. dem Getriebe auf die Antriebsräder mittels Kardan. Es handelt sich um eine Stange (Kardanwelle), die im Fahrzeug in Längsrichtung angeordnet ist und um ihre Achse rotiert. Es bedarf also einer Umsetzung der Drehbewegung um einen rechten Winkel, um auf die Drehachse der Räder umzulenken. Dies wird vom Kardangelenk bewerkstelligt, wobei Zahnräder o.ä. rechtwinklig ineinandergreifen. Kardanantrieb wird bei Autos mit Hinterradantrieb benutzt, bei denen der Motor vorne im Fahrzeug untergebracht wird. Bei Motorrädern ersetzt er oft die verschleißanfällige Kette.

Alle Definitionen