Um ein besseres Nutzererlebnis bieten zu können, verwendet diese Seite Cookies. (Was sind Cookies? ) Durch die Nutzung von sured.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kontakt Daten-schutz-Erklärung Haftungs-Ausschl.

Auto Reparatur Sammlung

Auto springt nach längeren Strecken nach Ausschalten nicht mehr an. Nach längerem Stehenlassen oder Starthilfe springt er wieder an.Anlasser, Magnetschalter oder Zündschloss ist defekt. Die Bürsten des Anlassers sind "verklebt".VW Scirocco
Ein Fenster öffnet sich vollständig von selbst. Herumdrücken auf dem Fensterheberknopf hilft nicht. Das andere Fenster funktioniert.Kabel durchgebrannt. Evtl. im Türrahmen.VW Scirocco
Ölwarnlampe und Summton gehen bei 2000 bis 3000 Umdrehungen plötzlich an, obwohl der Ölstand OK ist. Der Motor klingt normal. Ausschalten des Motors behebt das Problem nur vorübergehend.Einer der beiden Ölwarnschalter, die für die Messung des Öldrucks bei 2000-3000 Umdrehungen verantwortlich sind, ist defekt oder hat einen Wackelkontakt. Lösung: Diesen Schalter durch einen echten Öldruckgeber und Öldruckmanometer mit Anzeige von 0-10 Bar ersetzen.VW Scirocco
Ölwarnlampe und Summton leuchten in Kurven auf. Der Motors klappert. Kurzes Gasgeben behebt den Fehler vorübergehend.Der Ölwarnschalter für einen Öldruck unter 0,3 Bar warnt vor zu wenig Motoröl! Beim Fahren sofort Leerlauf einlegen und Motor ausschalten. Fahrzeug ausrollen lassen und abstellen. Nicht wieder starten! Ölstand kontrollieren und nachfüllen. Die richtige Ölsorte steht im Handbuch. Bei VW Scirocco ist es meistens Leichtlaufmotoröl nach VW Norm 600.00. Motor wieder starten und im Standgas 2 bis 3 Minuten laufen lassen. Geht die Ölwarnlampe wieder an, Fahrzeug ausschalten und zur Werkstatt schleppen lassen.VW Scirocco
Ölwarnlampe und Summton gehen bei unterschiedlicher Drehzahl und bei ausreichendem Ölstand an. Fahrzeug stösst zunehmend blauen Rauch aus dem Auspuff aus.Die Ventilschaft-Dichtungen des Motors sind porös und undicht. Der Motor verbrennt Motoröl. Lösung: Sofort Werkstatt aufsuchen und Dichtungen reparieren lassen. Dazu muss der Motor geöffnet werden.VW Scirocco
Das Fahrzeug verliert nach dem Fahren Motoröl.Eine Dichtung ist defekt. Z.B. die Ventildeckeldichtung. Die Dichtung austauschen.VW Scirocco
Das Fahrzeug verliert ständig Motoröl, auch im Stand.Die Ölwanne ist kaputt (ersetzen) oder die Ablassschraube der Ölwanne ist nicht richtig zugeschraubt.VW Scirocco
Das Auto springt nicht an. Die Instrumentenanzeige funktioniert. Dreht man den Schlüssel um, zuckt das Auto, aber es springt nicht an.Evtl. ist die Batterie zu schwach. Ggfs. mit Starthilfe probieren. Oder der Anlasser sitzt fest (mit dem Hammer leicht dagegenklopfen).VW Golf II
Bei normaler Fahrt kommt Warmluft aus dem Gebläse, im Leerlauf oder bei niedriger Drehzahl wird die Heizung schlagartig kalt. Die Temperaturanzeige zeigt konstant 90°C an.Evtl. ist der Wärmetauscher verstopft. Der Druck im Leerlauf reicht dann nicht aus, um genügend Wasser zu fördern. Im Motorraum die Schläuche abziehen (gehen durch die Spritzwand) und eine Seite mit Pressluft durchblasen. Am besten außerdem in einen der Schläuche Kühlsystemreiniger einfüllen und einige Stunden einwirken lassen. Danach wieder mit Pressluft herausbefördern.VW Golf III 1,6
Nach einer Unterbodenwäsche tritt folgendes Problem auf: Wenn man den bereits warmen Motor startet und dann Gas gibt ruckelt der Motor und Leistung fehlt, insbesondere im unteren Drehzahlbereich. Die Zündkerzen sind neu.Das könnte an der Verteilerkappe liegen, oder am Verteiler selbst. Evtl. ist Wasser eingetreten. Evtl. ein Marderschaden. Evtl. sind die Sensoren unter dem Luftfilter verschmutzt.VW Polo 86C
Der Motor rasselt im Leerlauf, je nachdem, ob man die Kupplung langsam oder schnell loslässt. Bei getretener Kupplung oder bei Fahrt ist das Geräusch weg, ebenso wenn der Motor warm gefahren ist.Den Getriebeölstand prüfen. Evtl. hat die Schrägverzahnung im Getriebe Spiel. Bei warmem Motor dehnt sich das Material etwas aus und beseitigt damit eventuell das Spiel.VW Golf III TDI
Der Motor geht während der Fahrt aus. Dann geht die Lampe für die Glühkerzen an und erst nach ca. 20-40 Sekunden kann man den Wagen wieder starten, manchmal startet er aber nach ein paar Sekunden wieder von alleine. Das Relais 109 wurde bereits ausgetauscht.Evtl. gibt es im Steuergerät der Alarmanlage eine defekte Lötstelle.VW Golf III TDI Ecomatic
Nach längeren Fahrtstrecken bleibt die Kupplung hängen. Das Problem wurde schon einmal in der Werkstatt durch Auswechseln der Kupplungs-Nehmer-Zylinder zeitweise behoben. Nun wurde der Kupplungs-Geber-Zylinder ohne Erfolg ausgewechselt.Evtl. ein Schaden an der Ausrückgabel. Den Geberzylinder nochmals prüfen lassen. Prüfen ob das Fahrzeug Bremsflüssikeits-Verlust hat (Behälter). Die Kupplungsanlage fachgerecht entlüften lassen.VW Passat Kombi Diesel 85 KW 1999
Die Heckscheiben-Heizung funktioniert nicht. Die Kontrolllampe am Schalter leuchtet. Die Sicherung und die Heizdrähte an der Heckscheibe sind OK. Die Stecker an der Heckscheibe habe ich schon mit Schleifpapier gereinigt.Den Schalter überprüfen.VW Golf II
Bei kaltem Wetter geht der Motor im Stand oftmals aus.Fehlerhafte Vergasereinstellung.VW Golf II
Wenn man bei etwa 2300 UPM Vollgas gibt, fängt der Motor an zu stottern. Der Verteilerfinger, die Verteilerkappe und die Zündkerzenstecker wurden erneuert.Evtl. sind die Zündkerzen defekt oder (bei Mono-Jetronic), die Unterdruckdose am Zündverteiler.VW Golf II 1.8
Es gibt immer wieder Aussetzer und der Motor läuft stark unrund. Die Leistung lässt nach, und besonders im Teillastbereich gibt es ein starkes Ruckeln. Dann ist plötzlich wieder alles OK, manchmal für Wochen.Die Lambda-Sonde ist evtl. defekt. Einfach abstecken, fahren und schauen ob das Problem verschwunden ist. Die Zündanlage und die Kabel etc. prüfen.VW Golf I Cabrio
Das Automatikgetriebe macht im vierten Gang ein deutlich hörbares Klickgeräusch. Außerdem, wenn man bei zweitausend oder dreitausend Umdrehungen fährt geht die Drehzahl hoch und runter, als ob man Gas gäbe. Im Leerlauf läuft der Motor ganz normal.Den Fehlerspeicher auslesen lassen, es könnte ein Fehler in der Motorsteuerung sein (unplausibles Lastsignal, evtl. der Luftmassenmesser). Den Getriebeölstand kontrollieren, dazu ist ein Testgerät erforderlich, da der Ölstand bei 35°C bis 45°C gemessen werden muss.VW Passat TDI Automatik 1998
Nach dem Durchtreten bleibt das Kupplungspedal sehr oft hängen und man muss es dann mit dem Fuß wieder zurückziehen. Schon wenn nur ganz sanft angetippt, geht das Pedal ganz herunter.Evtl. ist der Geberzylinder undicht. Dringend kontrollieren lassen. Gefährlich!VW Golf III TDI
Der Wagen springt im kalten Zustand an, bleibt jedoch in der Warmlaufphase fast immer stehen und springt dann erst nach ca. 10-15 Minuten wieder an, ruckelt nochmal kurz und läuft dann problemlos. Beim Auslesen des Fehlerspeichers wurden keine Fehler erkannt. Benzinpumpe und Thermoventil sind OK.Das liegt zumeist am Kraftstoffsystemdruck-Regler. Den Wassertemperatur-Fühler prüfen.VW Passat 35 I 2E 115 PS
Bei kalten Temperaturen springt das Auto einwandfrei an, pustet aber im kalten Zustand Rauchschwaden aus und läuft etwas unrund, sodass man im Stand immer etwas Gas geben muss. Nach 2-5 Minuten ist alles OK. Aber nach ca. 15-25 Minuten Fahrt sackt die Motorleistung spürbar ab bis der Motor ganz ausgeht. Nach 2-3 Minuten mit ausgeschaltetem Motor startet er mühsam nach einigen Versuchen und läuft wiederum unrund und riecht im Innenraum für einen Moment stark nach Benzin. Der Luftfilterbereich völlig feucht und ölverschmiert.Der Drosselklappen-Steller oder der Vordrosselsteller sind defekt, die Anreicherungsrohre verstopft, der Schwimmer ist defekt oder die Vergaser-Einstellung fehlerhaft.VW Golf II 50 PS 1989
Während der Fahrt gehen Temperatur- und Tankanzeige zurück und alle Verbraucher gehen aus. Im Stand, nach ca. 3 Minuten, geht wieder alles. Wenn man beim Fahren die Lichthupe betätigt, gehen sämtliche Kontrolllampen an. Die Lichtmaschine wurde schon gewechselt.Wahrscheinlich ein Massekurzschluss im Schalttafeleinsatz: ausbauen, Lötstellen genau anschauen, ggfs. ersetzen.VW Golf II
Die Gänge lassen sich nicht mehr leicht einlegen.Das Getriebeöl prüfen. Die Schaltzüge schmieren.VW
Wenn der Motor kalt war und nur kurz gefahren wird, rutscht er sofort in niedrige Drehzahlen ab oder geht sogar aus. Stellt man ihn nach kurzer Fahrt ab, springt er erst nach etwa einer Viertelstunde wieder an. Bei warmem Motor gibt es keine Probleme.Der Temperaturfühler ist defekt.VW Golf II
Beim Vorglühen summt es stark aus dem Sicherungskasten (es ist das Relais Nr. 258), die Glühlampe geht aus, aber beim Versuch zu starten dreht der Anlasser nicht.Wenn der Motor wieder läuft, mit einem Multimeter die Spannungs-Versorgung prüfen. Bei laufendem Motor auf Masse und das Lichtmaschine "+" Kabel gehen. Der Sollwert beträgt ca. 13,8 Volt. Wenn der Messwert kleiner ist, dann ist der Lichtmaschinen-Regler abgenutzt und muss ersetzt werden. Das summende Geräusch kommt vom Vorglüh-Relais, wenn die Batteriespannung zu niedrig ist. Alle Massepunkte (Karosserie, Getriebe, Motor) und die Batteriepole mit einer Stahlbürste säubern.VW Golf II Diesel 1984
Am Heck-Scheibenwischer-Motor kommt kein Strom an. Die Sicherungen sind OK.An der Heckklappe den Kabelbaum prüfen (oben links, Gummiabdeckung). Oft haben die Kabel dort Bruchstellen.VW Golf II
Es gibt ein Knistern beim Fahren im mittleren Drehzahlbereich (2000-4000 UPM) mit viel Gas.Die Benzinsorte ändern. Super tanken. Den Zündzeitpunkt ändern.VW Golf IV 1.4 75 PS
Der Wagen startet hin und wieder nicht. Der Anlasser dreht nicht und ein lautes summendes, heulendes Geräusch ertönt. Nach mehrmaligen Versuchen wird es schlimmer.Dieses Problem tritt meist auf, wenn sich Kupplungsstaub im Anlasser und auf der Welle, auf der das Anlassergetriebe (Schubritzel) vom Magnetschalter verschoben wird, festsetzt. Dann wird das Freilaufgetriebe des Anlassers nicht mehr richtig in den Zahnkranz des Motorschwungrads eingerückt => der Elektromotor des Anlassers dreht, aber ohne Kraftschluss zum Motor. Lösung: Den Anlasser instandsetzen lassen oder einen Austauschanlasser verbauen.VW Golf Kombi
Die Sitzheizung ist während des Betriebs ausgefallen. Die Sicherung ist OK.Ohne Seitenairbag: den Stecker unter dem Sitz abziehen und Spannungs-Versorgung prüfen. Achtung: Bei Seitenairbags auf jeden Fall zum Fachmann gehen.VW Golf IV
Der Motor ruckelt und zuckelt. Die Drosselklappe wurde gereinigt.Evtl. ist das Motorsteuergerät defekt.VW Golf IV
Bei Hitze und Bergauffahrt über eine längere Strecke leuchtet die Ölanzeige auf und die Motortemperatur steigt an.Evtl. ist der Öldruckschalter defekt.VW Golf II
Der 2. Gang geht nicht lässt sich nicht mehr einlegen.Das Gestänge und die Seilzüge prüfen. Evtl. hat sich dort etwas gelöst oder gedehnt. Meistens liegt das nicht an dem Getriebe sondern an der umgebenden Mechanik. Testweise das Gestänge lösen und versuchen, direkt am Getriebe zu schalten, um zu sehen ob der Gang dann einrastet. Ansonsten Schaltung justieren. Evtl. trennt die Kupplung nicht richtig.VW Golf II
Wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist, läuft er unregelmäßig und nimmt kein Gas an. Die Zündkerzen, die Zündkerzenkabel und der Thermofühler wurden schon gewechselt. Ohne Erfolg.Evtl. ist die Lambda-Sonde defekt. Den Zündzeitpunkt überprüfen.VW Passat 35 i 2l E
Der Motor ruckelt bei Aussentemperaturen von etwa 0°C und darunter stark. Manchmal geht die Drehzahl so weit nach unten, dass das Auto nur noch 10 km/h fährt. Nach einigen Sekunden geht's dann wieder bis zum nächsten Mal. Die Abgaswerte sind OK.Wahrscheinlich Vergaservereisung. Den Ansaugluft-Vorwärm-Schlauch überprüfen und ggfs. ersetzen. Evtl. ist das Benzinpumpen-Relais defekt. Ggfs. eine Motorinnenreinigung, bzw. eine Kraftstoffsystem-Reinigung durchführen.VW Golf II
Der Motor springt sehr schlecht an, auch wenn er warm ist.Evtl. ist der Kraftstofffilter verstopft.VW Golf TD
Der Motor geht während der Fahrt aus, bzw. springt nicht an. Sicherungen und Zündfunke etc. sind OK.Testweise das Kraftstoffpumpen-Relais herausnehmen (Zentraler Sicherungskasten, Steckplatz 12 rechts unten) und Klemme 30 und 87 überbrücken. Prüfen ob auf Klemme 30 Batteriespannung vorhanden ist. Wenn das Fahrzeug dann anspringt, ist entweder das Relais defekt, oder die Ansteuerung des Motorsteuergeräts (TD-Signal, Drehzahlsignal) nicht i.O., oder die Pumpe ist defekt.VW Golf III
Das Auto hat etwa alle 100 KM einen Aussetzer und fängt an zu stottern. Als ob ein Zylinder ausgefallen wäre. Vor allem bei Autobahnfahrten über 2500 Umdrehungen.Testweise die Verkleidung oben vom Motor abnehmen, das Kabel des Nadelhubgebers (Einspritzdüse Zyl. 3) auf Beschädigung prüfen, wenn es OK ist, den Motor auf Betriebstemperatur bringen, auf 3500 bis 4000 Umdrehungen halten und mit einem Werkzeugschlüssel gegen den Nadelhubgeber klopfen (Vorsicht: das Kabel nicht beschädigen und auf die Mutter der Einspritzleitung achten). Wenn der Motor dabei auch aussetzt oder sich schüttelt, die Düse mit dem Nadelhubgeber ersetzen.VW Passat TDI 1994
Das Auto springt nach einer Woche Standzeit nicht mehr an. Die Armaturenbrett-Anzeigen leuchten nicht. Starthilfe funktioniert auch nicht.Das Massekabel der Batterie abklemmen, das Starthilfekabel-Plus an den Pluspol der eingebauten Batterie, das Starthilfekabel-Minus an das abgeklemmte Massekabel anschließen und starten. Wenn er jetzt anspringt, ist die Batterie defekt (tiefentladen).VW Golf III 66 KW 1996
Alle 2-4 Wochen springt der Wagen nicht an und die Öllampe leuchtet. Die Batterie ist OK. Wenn man ein paar Minuten wartet und es erneut versucht, funktioniert es problemlos. Nun Folgendes: nach ca. 70 KM Fahrt ging für ein paar Sekunden nichts mehr und das Öllämpchen hat ca. 3 mal geblinkt.Möglicherweise ist der Öldruck zu niedrig oder zu hoch (Öldruckschalter oder der Öltemperaturgeber defekt). Den Fehlerspeicher auslesen. Möglicherweise wässriges Motoröl. Evtl. könnte auch die Ölpumpe defekt sein oder ein Elektrikproblem (z.B. Kraftstoff-Versorgungs-Relais).VW Golf III 1993
Beim in den 2. Gang Schalten ist ein lautes Knacken zu hören, sowohl beim Herauf- wie beim Herunterschalten.Die Synchronringe sind defekt: das Getriebe ausbauen, zerlegen, die Synchronringe ersetzen, montieren, Getriebeöl auffüllen, Getriebe einbauen. Künftig sanft schalten.VW Golf II
Nach dem Einbau einer Musikanlage springt der Wagen nicht mehr an.Die Sicherung der Benzinpumpe überprüfen, befindet sich im Armaturenbrett in der Nähe des Relais.VW Golf IV
Die Instrumenten-Beleuchtung ist bei ausgeschalteter Zündung an, wenn man das Fahrlicht einschaltet. Sobald man die Zündung anmacht, geht die Instrumenten-Beleuchtung aus. Die restliche Armaturenbrett-Beleuchtung (Heizregler etc.) bleibt jedoch an. Außerdem funktionieren unabhängig von der Stellung des Zündschlüssels die Uhr, die Temperaturanzeige, die Tankanzeige und die Blinkeranzeige nicht. Die Anzeige für das Fernlicht glimmt bei eingeschaltetem Abblendlicht. Wenn man zusätzlich das Fernlicht anmacht, geht die blaue Diode aus.Evtl. keine ausreichende Masseverbindung zum Cockpit. Den schwarzen Rahmen vor den Anzeigen ausbauen, das Radio ausbauen, die Schalter und Schieberegler kann man abziehen, das Gebläse (links) ausbauen, dann die Anzeigen losschrauben (2 Schrauben), vorsichtig nach vorne klappen, die Tachowelle (dahinter) lösen und die Stecker abziehen, dann alles nach vorne herausnehmen (Achtung: bei vorhandenem Airbag, NICHT das Lenkrad ausbauen). Die Anzeige zerlegen: die Schrauben an beiden Seiten abschrauben, die Scheibe mit dem Rahmenteil vorsichtig nach vorne abheben, dann linkes Instrument nach vorne herausnehmen. Darunter sieht man dann die Rückseite der Steckerleiste. Zumeist sind Lötstellen gebrochen, vorsichtig mit einem kleinen Elektroniklötkolben (max. 30 Watt) nachlöten. Dann das rechte Instrument ausbauen. Oben rechts in der Ecke ist ein Transistor eingelötet (3 Anschlusspins). Die Lötpunkte kontrollieren und ggfs. nachlöten.VW Golf II
Beim Fahren nähert sich die Anzeige rasch der 110°C-Marke und wenn man dann den Deckel des Ausgleichsbehälters aufmacht, tritt viel Kühlwasser aus. Das Thermostat wurde bereits gewechselt, die Heizung wird warm.Den Kühlwasserbehälter NIE aufmachen, wenn das Wasser heiß ist: Verletzungsgefahr! Evtl. ist der Radiator defekt. Das Thermostat noch einmal überprüfen, darin ist ein Sensor, evtl. ist der auch defekt. Evtl. hat sich das Pumpenrad von der Wasserpumpe gelöst, und wälzt nicht mehr um.VW Polo
Das Beifahrerfenster krachte laut beim Öffnen, nun lässt es sich nicht mehr schließen.Das ist ein häufiges Problem. Den Original Reparatursatz einbauen lassen, bei diesem sind die Aufnahmen für die Scheibe aus Metall.VW Golf IV 1998
Bei kaltem Wetter unter 5°C dreht der Motor im Leerlauf hoch bis 4000 Umdrehungen. Die Startautomatik wurde schon erneuert.Prüfen, ob die Startautomatik noch von Kühlwasser durchflossen wird. Die Schläuche gehen vom Kühlwasserrohr zum Dehnstoffelement, dann zur Startautomatik und weiter zum Saugrohr. Prüfen, ob im Saugrohr die Gummidichtung aufgequollen ist => kein Durchfluss. Die Dreipunktdose prüfen (von vorn betrachtet links am Vergaser), sowie das thermoelektrisches Ventil am Vergaser (schwarzes Bauteil mit 2 Kabeln und 2 dünnen Schläuchen), dort müssen bei Kälte 12 Volt Spannung anliegen, über Sicherung 17 oder 21.VW Golf II
Ab 100 Km/h fängt der Wagen an zu wackeln, insbesondere beim Gas geben. Bei 120 Km/h ist es schon extrem und verschlimmert sich bei zunehmender Geschwindigkeit. Die Räder sind ausgewuchtet. Es wurde auch schon ein zweiter Satz Reifen ausprobiert. Die Werkstatt hat das Zweimassen-Schwungrad ausgewechselt. Ohne Erfolg.Es könnte am Gleichlaufgelenk einer Antriebswelle liegen.VW Golf IV TDI
Das Auto ist während der Fahrt schlagartig ausgegangen und und ließ sich erst einige Zeit später wieder starten. Dann nach 2 Wochen ging der Wagen ohne Gasgeben nicht mehr an bzw. starb ab. Die Zündkerzen, 2 Zündkabel, der Verteilerfinger und die Verteilerkappe wurden gewechselt. Das Auto lief dann eine Woche einwandfrei. Dann pendelte das Standgas im 2 Sekundentakt von 1200 UPM auf 1400/1500 UPM hin und her. Nach einem Neustart ging es wieder normal.Das Motorsteuergerät, der Drosselklappen-Steller oder das Drosselklappen-Potentiometer sind defekt. Den Fehlerspeicher auslesen und Saugrohrdruck messen lassen. Das mit dem Ausgehen kann auch der Hallgeber im Verteiler sein. Zu beachten: Wird der Fehlerspeicher bei stehendem Motor ausgelesen, ist automatisch der Fehler "Hallgeber, kein Signal" eingetragen.VW Golf III
Wenn das Fahrzeug warm gefahren ist und man die Kupplung beim Anfahren langsam kommen lässt, fängt das Auto an zu ruckeln. Sowohl im 1.Gang als auch im Rückwärtsgang. Der Motor hält dabei aber die Drehzahl. Beim Schalten, oder wenn man die Kupplung beim Anfahren sehr schnell kommen lässt oder der Motor kalt ist, tritt das Problem nicht auf.Evtl. ist es ein Problem mit dem Zweimassen-Schwungrad. Auf keinen Fall anstehen lassen. Durch das Ruckeln kann der Zahnriemen überlastet werden und reißen => Motorschaden.VW Passat Kombi
Beim Starten mit kaltem Motor springt er erst beim 3. oder 4. Mal an, besonders bei kühler und feuchter Witterung. Die Batterie ist OK. Auf den ersten 2 bis 3 KM ruckelt er dann ab und zu. Wenn man dann kurz das Gaspedal ganz durchtritt, stirbt der Motor fast ab. Ist der Motor warm gelaufen, läuft alles rund und ohne Probleme. Auch wenn man den Wagen dann tagsüber wieder startet und losfährt, macht er keine Probleme. Der Verteiler ist OK.Die Zündkerzen und die Zündkabel, sowie die Ansaugluft-Vorwärmung und deren Umschalt-Ventil kontrollieren. Den Verbindungsflansch zwischen dem Saugrohr und der Einspritzanlage überprüfen, sowie den Drosselklappen-Steller und den Leerlaufschalter. Ggfs. das Kraftstoffpumpen-Relais und den Hallgeber (im Zündverteiler) prüfen. Den Kohlestift in der Verteilerkappe prüfen, evtl. Kohleabrieb entfernen. Es kann auch der Temperaturfühler sein, der evtl. ein falsches Signal zum Motorsteuergerät schickt.VW Golf III 60 PS 1996
Das Auto klackert, wenn man den Gang einlegt und die Kupplung loslässt. Der 1. Gang lässt sich nur schwer einlegen. Auch wenn man vom 1. in den 2. Gang schaltet, hört man ein "Klack"-Geräusch.Das kommt evtl. vom Zweimassen-Schwungrad. Ggfs. die Einstellung der Schaltung prüfen lassen.VW Golf IV TDI PD
Nach dem Starten mit warmem Motor pendelt die Leerlaufdrehzahl von normalem Wert bis Vollgas. Tritt man auf's Gas hört es kurz auf. Wenn man dann losfährt bleibt der Motor meistens bei Vollgas hängen.Schwachstellen: der Drosselklappen-Steller und das Drosselklappen-Potentiometer.VW Golf II Rabbit PN 1989
Das Auto wurde aufgebrochen und dabei das Lenkradschloss gebrochen. Eine Notreparatur wurde durchgeführt. Dabei wurde das Lenkrad entfernt. Alles läuft jetzt wieder, aber die Airbaglampe leuchtet.Mögliche Fehlerursachen: die Wickelfeder oder der Airbag sind defekt, die Steckverbindungen des Kabelstrangs zur Wickelfeder und von der Wickelfeder zum Airbag. Fehler, die die Wickelfeder betreffen, werden im Fehlerspeicher meist als "sporadisch" gekennzeichnet.VW Golf III
Im Tacho steht "Service 1500", das Auto war aber vor Kurzem zur Inspektion.Wahrscheinlich wurde beim Servicecheck in der Werkstatt vergessen, die Serviceintervall-Anzeige zurückzustellen. Vorsicht: Diese Anzeige erscheint nur bei Fahrzeugen mit "Longlife Service". Wird die Serviceanzeige über das Kombiinstrument zurückgesetzt, stellt man das Fahrzeug automatisch auf ein festes Wartungsintervall um.VW Golf IV
Wenn es über Nacht geregnet hat, nimmt der Wagen nach dem Anlassen kaum Gas an und es ist so gut wie unmöglich anzufahren, der Motor geht dann sofort aus. Manchmal reicht es schon, ein wenig Gas zu geben, und der Motor geht sofort aus. Bei trockenem Wetter läuft er einwandfrei.Die Zündkabel und -stecker, sowie die Zündkerzen überprüfen. Evtl. liegt es an der Startautomatik, der Pulldowndose oder den Spaltmaßen der Starterklappe.VW Golf II
Bei einer Drehzahl von 2000 bis 2300 Umdrehungen und warmem Motor leuchtet die Anzeige der Ölpumpe auf. Geht man über den Drehzahlbereich hinaus geht sie aus, geht man darunter bleibt sie an. Ein Ölwechsel, eine neue Ölpumpe und -schalter haben nicht geholfen.Das Drehzahlsignal oder der Öldruck sind nicht korrekt.VW Golf
Wenn der Motor heiß, oder das Wetter warm ist, gehen die Gänge nicht rein und das Kupplungspedal lässt sich kaum durchtreten. Bei kaltem Motor gibt es keine ProblemeUnten an den Pedalen nachschauen, ob etwas daran gebrochen ist.VW Golf II
Der Wagen verbraucht 2 Liter Motoröl auf 1000 Km.Evtl. ist die Zylinderkopf-Dichtung oder die Kolbenringe defekt. Prüfen lassen, ob eine beheizte Kurbel-Gehäuse-Durchlüftung verbaut ist. Wenn nicht, könnte im Winter das Öl eingefroren gewesen sein.VW Golf IV 1,4 16V
Die Abgaswarnlampe leuchtet in unregelmäßigen Abständen auf und erlischt nach einigen Tagen wieder. Reinigung und Austausch der Lambdasonde waren erfolglos.Evtl. ist der Kraftstoffdruck-Regler defekt. Das Auto hat evtl. schon 2 Lambdasonden (vor und hinter dem Kat). Bei häufigen Kurzstreckenfahrten versuchen freizubrennen: nach einer Kontrolle des Ölstands das betriebswarme Auto im 2. Gang mit Vollgas 3 bis 5 KM fahren. Sollte der Fehler danach ein paar Tage oder Wochen nicht mehr auftreten, liegt's am Kurzstreckenverkehr.VW Golf IV 1,4 55 KW
Im Leerlauf bei warmem Motor geht die Drehzahl hoch und runter, und manchmal geht er ganz aus. Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen, die Kurbel-Gehäuse-Entlüftung gereinigt und instandgesetzt, das Drosselklappen-Gehäuse aus- und eingebaut und eine Fehlersuche im Ansaugsystem durchgeführt. Alles erfolglos.Die Drosselklappen-Steuereinheit reinigen und anpassen, den Unterdruckschlauch zum Bremskraft-Verstärker auf Undichtigkeiten prüfen.VW Golf IV 1,4 1999 75PS
Motor geht während des Fahrens aus. Er springt dann etwa 5 Min. später wieder an.Das Spannungs-Versorgungs-Relais für das Motorsteuergerät ist defekt.VW Golf IV TDI
Das Auto startet erst nach dreimaligen langen Anlassversuchen und entwickelt dabei weißen Qualm. Die Kontrolllampe für die Glühkerzen geht etwa eine bis zwei Sekunden lang an und erlischt dann. Außentemperatur 15°C.Das Mengenstellwerk der Dieselpumpe ist defekt.VW Golf III TDI
Das Auto nimmt bei kalter Witterung manchmal für wenige Sekunden kein Gas an. Es geht gelegentlich auch während der Fahrt aus.Den Ansaugluft-Vorwärmschlauch kontrollieren. Er geht vom Ansaugrohr des Luftfilters zu einem Blech am Auspuffkrümmer.VW Golf II
Beim Einschalten des Abblendlichts dunkelt das Radio sehr stark ab und am Armaturenbrett ist die Beleuchtung dann auch nur sehr dürftig.Ist die Instrumenten-Beleuchtung heruntergedimmt? Ggfs. das grau-blaue Kabel am Radio überprüfen (für die Instrumenten-Beleuchtung). Bei herstellerfremden Radios passt die Belegung des Steckers manchmal nicht.VW Golf II
Im Leerlauf bei warmem Motor läuft er unrund. Die Zündverteiler-Kontakte sehen ziemlich verschmort aus.Die Zündkabel, die Zündkerzen und die Verteilerkappe kontrollieren. Evtl. ist das Steuergerät oder der Luftmassenmesser defekt.VW Golf II
Manchmal stirbt der Motor beim Kuppeln ab.Den Drosselklappen-Steller prüfen. Der Leerlaufschalter ist evtl. defekt, das ist ein Bauteil im Drosselklappen-Steller. Evtl. ist der Verbindungsflansch zwischen der Einspritzpumpen-Einheit und dem Saugrohr defekt. Falls der Motor nur auf drei Zylindern läuft, den Unterdruckschlauch für den Bremskraft-Verstärker prüfen.VW Golf III
Bei warmem Betriebszustand stirbt der Motor im Leerlauf oft ab. Der Luftfilter wurde gewechselt und die Drosselklappe gereinigt.Den Fehlerspeicher auslesen lassen. Den Motordrehzahlgeber nach Reinigung des Drosselklappenstellers neu anpassen. Das geht nur mit einem Tester.VW Golf IV 1,4
Wenn der Motor kalt ist, muss man beim Anlassen Gas geben, damit er anspringt. Danach muss man weiter viel Gas geben, damit er nicht sofort wieder ausgeht. Je kälter das Wetter ist, desto schlimmer wird es. Nach ca. 20 Minuten Fahrt läuft er normal, aber vorher ist die Leerlaufdrehzahl sehr unregelmäßig, geht leicht hoch und herunter. Hoher Kraftstoffverbrauch. Es riecht während der Fahrt auch immer nach Benzin.Evtl. ist der Ansaugflansch zwischen der Einspritzanlage und dem Saugrohr defekt oder undicht.VW Golf III 1.6
Der Front-Scheibenwischer funktioniert plötzlich nur noch sporadisch und dann nur extrem langsam. Die Sicherung ist in Ordnung.Die Wischerwelle hat sich festgesetzt.VW Golf IV 2000
Der Warnton ertönt nicht mehr wenn das Standlicht an bleibt und man den Schlüssel zieht bzw. wenn die Temperaturanzeige unter 4°C anzeigt.Wenn auch die Innenbeleuchtung beim Öffnen der Fahrertür nicht mehr angeht ist es ein defekter Schalter im Türschloss. Wenn das Auto mechanische Fensterheber hat, ist es evtl. eine defekte Sperrdiode im Türkabelstrang. Evtl. ist der Summer im Kombiinstrument defekt, das lässt sich mit dem Tester VAS 5051 in der Werkstatt über Stellglieddiagnose prüfen. Ggfs. den Fehlerspeicher auslesen lassen.VW Golf IV
Der Motor nimmt während der Fahrt plötzlich für ein bis zwei Sekunden kein Gas mehr an und der Drehzahlmesser fällt auf Leerlaufdrehzahl. Wenn der Motor ausgeht, kann man zwar wieder neu starten und weiterfahren, aber die Abgaskontrolllampe leuchtet.Evtl. ist der Motordrehzahlgeber, dessen Verkabelung oder das Spannungs-Versorgungs-Relais für das Motorsteuergerät defekt.VW Golf IV
Der Scheibenwischer bewegt sich nur noch extrem langsam.Die Abdeckung abbauen, den kompletten Wischerantrieb ausbauen (den Schlüssel abziehen damit der Wischer nicht versehentlich anlaufen kann), das Antriebsgestänge am Wischermotor aushängen (Wasserpumpenzange), dann jede Seite auf Leichtgängigkeit prüfen. Ist eine Seite schwergängig, hilft nur ein neuer Wischerantrieb. Der Wischermotor kann wiederverwendet werden.VW Golf VI 2000
Der Motor tourt manchmal extrem hoch, ohne dass man Gas gibt. Nach kurzem Ausschalten ist dann erst mal wieder alles ganz normal.Es ist zu wenig Kühlwasser vorhanden. Auffüllen (Das Thermoelement bekommt keinen Wert, da es nicht mit Kühlwasser in Kontakt kommt).VW Golf II
Das Auto hat Zündaussetzer und damit verbunden Leistungsverlust. Die Zündkerzen und -kabel sind OK (verteilerlose Anlage).Den Zündthyristor auswechseln lassen. Dieser muss danach auf das Auto eingestellt werden.VW
Nach dem Wochenende springt das Auto nicht an.Das Problem liegt am Relais 109 der Motorelektronik. Es ist auf dem Relais-Träger bei den Sicherungen untergebracht. Ggfs. die Lötstellen nachlöten bzw. das Relais austauschen.VW Golf IV SDI
Im Leerlauf fällt die Motordrehzahl auf ca. 500 U/min. Manchmal geht er auch aus, lässt sich aber sofort wieder starten.Der Luftfilter und der Drosselklappen-Steller sind verschmutzt. Die Drosselklappe reinigen.VW Passat Benziner 1995 115 PS
Die Drehzahl geht im Stand öfter auf 2000 bis 3000 Umdrehungen hoch.Evtl. ist die Elektronik, die das Abschaltventil steuert, defekt. Dann würde die Drehzahl allerdings schwanken. Wahrscheinlich ist der Gaszug verbogen, verkantet oder blockiert, evtl. ist die Rückholfeder auch zu schwach geworden. Evtl. ist der Leerlaufventilverteiler oder der Temperatur-Fühler defekt.VW Golf II 90 PS 1991
Im Leerlauf (Schaltvorgang etc.) geht der Motor aus.Den Luftfilter reinigen oder ersetzen. Evtl. ist die Drosselklappen-Steuereinheit defekt oder verschmutzt.VW Golf IV 16V Benziner 1999
Der Motor geht mindestens einmal am Tag im Leerlauf aus, springt aber sofort wieder an.Ein Unterdruckschlauch ist evtl. rissig.VW Golf
Das Auto fängt nach längerer Fahrt über 100 km/h an, einen durchgehenden Warnton abzugeben, wenn man unter 100 km/h kommt. Schaltet man dann in denn 3. Gang, so verstummt der Warnton wieder.Der Öldruck ist zu niedrig. Umgehend in die Werkstatt fahren, da ein kapitaler Motorschaden droht.VW Golf II
Die Drosselklappe wurde ausgetauscht. Nun steht die Leerlaufdrehzahl immer bei 1200 UPM, auch wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist.Die Drosselklappen-Adaption wurde nicht ausgeführt, sie dient dem Einstellen der Leerlaufdrehzahl auf etwa 800 UPM.VW Golf IV 1,6
Das Auto verliert Kühlwasser.Äußeren Kühlwasseraustritt suchen. Wenn mit bloßem Auge nichts festzustellen ist, die Werkstatt aufsuchen und das Kühlsystem mit Druck prüfen lassen.VW Polo Open Air Benziner 44 KW 1996
Der kalte Motor läuft im Stand gut. Wenn er warm wird fällt die Drehzahl ab und der Motor geht aus, wenn man kein Gas gibt.Den Temperaturgeber der Leerlaufdrehzahlregelung prüfen (er sitzt oben auf dem Zylinderkopf).VW Golf II
Wenn man die Belüftung an macht und das Auto steht, riecht es deutlich nach Benzin.Benzinaustritt bei laufendem Motor suchen. Ggfs. die Schellen nachziehen.VW Golf II
Das Standgas schwankt, und beim Gasgeben verschluckt sich der Motor und geht aus.Die Lichtmaschine und das Drosselklappen-Potentiometer prüfen, sowie die Schläuche des Leerlaufreglers auf Dichtheit. Den Leerlaufsteller prüfen. Evtl. ist die Dichtung zwischen dem Vergaser und dem Luftfilterkasten oder die Vergaserflanschdichtung zwischen der Einspritzanlage (oder dem Vergaser) und dem Ansaugkrümmer defekt. Das lässt sich durch Einsprühen mit Startspray bei warmem Motor prüfen (die Drehzahl erhöht sich dann). Evtl. zieht die Entlüftungsanlage Fremdluft, Ansaugschläuche hinter dem Luftmassenmesser überprüfen.VW Polo III 86C Coupe
Die elektrischen Fensterheber sind defekt und lassen sich nur noch von der Fahrerseite aus steuern. Die hinteren Fenster gehen gar nicht mehr. Die Sicherungen sind alle in Ordnung.Das Kabel von der Fahrertür zur Karosserie ist defekt.VW
Der Motor hat keine Leistung mehr und kommt schlecht auf Drehzahl.Den Luftmassenmesser austauschen lassen.VW Golf IV
Nach häufigem An- und Ausschalten springt der Motor oft nicht an. Nach einer Wartezeit von ca. einer Minute geht es dann wieder.Wahrscheinlich liegt es an der Motorelektronik. Die braucht etwas Zeit zum herunterfahren, bevor man wieder neu starten kann, ähnlich wie bei einem PC.VW Octavia 1.9 TDI
Nach dem Anlassen geht der Motor oft wieder aus, springt beim zweiten Mal in der Regel aber an und läuft. Wenn er kalt ist nimmt er auf den ersten Metern das Gas nicht an, stottert, ruckelt und geht oft aus (letzteres auch bei warmem Motor).Die Drosselklappeneinheit reinigen.VW Golf IV 1.4
Im Anhängerbetrieb geht die Temperatur bis auf 100°C hoch.Die Füllmenge und Sorte des Kühlwassers überprüfen.VW Passat 1,9 TDI 90 PS 1995
Der Motor dreht plötzlich 1500 UPM im Stand und hat Leistungsverlust im oberen Drehzahlbereich, wie abgeregelt. Die Fehlerauslesung ergab: "5 Fehler erkannt: 00553 Luftmassenmesser-G70 Kurzschluss nach Plus / 00539 Geber für Kraftstofftemp.-G81 Unterbrechung / Kurzschluss nach Plus / 00777 Geber für Gaspedalstellung-G79 unplausibles Signal / 00527 Geber für Saugrohrtemp.-G72 Unterbrechung / Kurzschluss nach Plus / Geber für Kühlmitteltemp.G62 Unterbrechung / Kurzschluss nach Plus".Am Stecker des Motorsteuergeräts (im Wasserkasten) den korrekten Sitz der Kabel überprüfen (ob alle richtig im Stecker eingerastet sind). Den Pedalwertgeber (Gaspedal) überprüfen. Evtl. ist es ein Problem mit der Luftregelung (Luftmassenmesser) oder der Kraftstofffilter ist verstopft oder defekt.VW Passat TDI 1,9 90 PS 1995
Der Motor geht nach dem Abschalten der Zündung nicht gleich aus, sondern läuft noch nach.Bei einem Vergasermotor ist evtl. das Abschaltventil defekt. Am Vergaser überprüfen, ob ein Kabel oder ein Schlauch nicht angeschlossen ist. Ggfs. das Dehnstoffelement auswechseln (am vorderen Teil des Vergasers).VW Golf II 75 PS
Das Auto verliert Kühlwasser. Es gibt ein propellerartiges Nebengeräusch vom Motor und starke Qualmentwicklung bei laufendem Motor aus dem Auspuff.Die Zylinderkopf-Dichtung ist defekt.VW Golf II
Das Auto verbraucht 2,5 Liter Motoröl auf 1000 KM.Evtl. ist die Kopfdichtung oder der Zylinderkopf defekt. Bei weißem Qualm könnte der Turbo defekt sein.VW T3 TD 1,6
Bei einer Kühlwasser-Temperatur unter 75°C ruckelt der Motor extrem (mit Totalaussetzern), danach läuft er problemlos. Die Schläuche sind alle OK.Wahrscheinlich ist der G62 (Kühlflüssigkeits-Temperatur-Fühler) defekt. Wenn dieser falsche Werte liefert, stimmt die Warmlaufanreicherung durch das Motorsteuergeräts nicht mehr. Der G62 sitzt meistens an einem Wasserschlauch, der vom Motor zum Kühler (oben) geht. Möglicherweise ist ein Kabel aus dem Stecker gerutscht. Ggfs. den Fehlerspeicher auslesen lassen.VW Golf III 2.0
Die Benzinpumpe bekommt keinen Strom.Prüfen, ob das Kraftstoffpumpen-Relais durchschaltet (es schaltet bei "Zündung ein" und "Motor aus" für einige Sekunden durch).VW Golf II
Das Kühlwasser im Ausgleichsbehälter kocht über, wenn der Motor warm ist. Die Heizung wird nicht richtig warm. Das Thermostat wurde schon gewechselt.Der Deckel des Ausgleichsbehälters schließt evtl. nicht mehr richtig oder das Überdruckventil im Deckel ist defekt. Evtl. kann auch die Wasserpumpe defekt sein.VW Polo 86C
Die Heizung heizt, obwohl ich den Regler auf kalt stelle.Evtl. ist ein Bowdenzug an einer mit dem Lüftungsregler verbundenen Klappe defekt.VW Polo
Nach ca. 15 Minuten Fahrt tritt vorwiegend bei einer Geschwindigkeit von 80 Km/h ein leises Quietschen auf.Die Bremsscheiben haben einen überstehenden Rand durch Abnutzung.VW Polo Fox 1993
Die Ladekontrolleuchte leuchtet nicht wie gewohnt beim Schlüssel einstecken kurz auf.Den Generator ausbauen und einen neuen Regler einbauen.VW Polo 1.4 TDi
Der Motor geht während der Fahrt aus. Kurze Zeit später lässt sich der Motor wieder starten.Evtl. ist das Spannungs-Versorgungs-Relais für die Motorelektronik defekt.VW Golf 4 1.4 16V 75 PS
Manchmal geht der Motor ca. 1-2 Sekunden nach dem Starten wieder aus, unabhängig davon, ob man Gas gibt.Das Steuergerät für die Wegfahrsperre ausbauen, öffnen, defekte Lötstellen nachlöten und wieder einbauen. Ggfs. das Steuergerät ersetzen und den Schlüssel neu anlernen.VW Golf III
Zunächst gab es kurze, sporadische Aussetzer auf der Autobahn. Etwa einmal pro Woche für ca. 1/2 Sekunde. Nun geht der Wagen während der Fahrt aus und springt erst nach ca. 1 Stunde wieder an.Die Zündspule ist defekt.VW Polo 86C
Das Auto nimmt bei 120 km/h auf der Autobahn bei feucht-kaltem Wetter plötzlich kein Gas an und geht aus. Es lässt sich dann nach 5 Minuten wieder starten. Das Fahrzeug lässt sich in kaltem Zustand problemlos starten und fängt erst nach 5 bis 10 km an, Probleme zu machen. Manchmal stottert er oder zieht nicht mehr. Der Kraftstoff-Verbrauch steigt um mindestens 2 Liter pro 100 KM.Die Zündspule mit dem integrierten Transistorzündmodul (bei rechteckiger Zündspule ist das Modul das Problem) oder der Hallgeber des Zündverteilers sind defekt.VW Golf II Modell 90
Der Motor läuft nach dem Ausschalten noch kurz weiter. Zudem dreht der Motor ziemlich hoch, sobald er Betriebstemperatur erreicht hat.Evtl. ist das Dehnstoffelement am Vergaser oder die Kaltstartautomatik defekt. Prüfen, ob beide noch von Kühlmittel durchströmt werden. Der Anschluss am Saugrohr setzt sich oftmals zu (die Dichtung im Saugrohr quillt auf). Wenn die Bauteile nicht mehr durchströmt werden, werden sie nicht heiß genug, das Dehnstoffelement und die Kaltstartautomatik regeln nicht mehr aus und die Drehzahl wird daher zu hoch.VW Passat 1.6 mit (Vergaser)
Die Drehzahl fällt im Stand manchmal soweit ab, dass der Motor fast ausgeht. Das Standgas ist auf 800 bis 1000 UPM eingestellt.Der Drosselklappen-Steller oder das Drosselklappen-Potentiometer sind defekt. Von vorne betrachtet sitzt der Drosselklappen-Steller unterhalb des Gaszugs, vorne an der Einspritzpumpen-Einheit. Er ist schwarz und hat einen 4- oder 6-poligen Stecker. Das Potentiometer ist rechts in das Unterteil der Einspritzung eingebaut (schwarz, mit 4 verplombten Schrauben, schwarzer Stecker). Den Fehlerspeicher auslesen lassen.VW Golf III
Bei kaltem Motor im Winter fängt die Batterielampe im Leerlauf an zu blinken und das Auto geht aus, außer man gibt etwas Gas.Den Kühlmittel- und den Lufttemperatur-Fühler sowie den Leerlaufsteller prüfen. Ggfs. den Ansaug-Vorwärm-Schlauch instandsetzen und die Umschaltung für Sommer und Winter überprüfen.VW Polo 86C
Der Motor geht im Leerlauf aus.Den Vergaser reinigen. Evtl. zieht der Ansaugtrakt Nebenluft. Den Zündverteiler auf oxidierte Kontakte bzw. verstellten Zündzeitpunkt prüfen. Den Unterdruckschlauch von der Ansaugbrücke zum Bremskraft-Verstärker prüfen. Dort sitzt ein kleiner Winkel, direkt am Ansaugrohr, der oft undicht wird. Der Motor zieht dann Falschluft und geht aus. Außerdem lässt dann die Bremswirkung nach.VW Golf III
Der Wagen kam während der Fahrt mit einem Knall zum Stehen. Er dreht nun im Standgas bis in den roten Bereich, ohne dass man das Gaspedal berührt. Der Kat wurde erneuert und die Einspritzpumpe überholt.Den Ölstand kontrollieren. Prüfen, ob im Luftfilter-Gehäuse Motoröl steht. Das kann passieren, wenn der Motor Öl statt Diesel ansaugt. Da beim Diesel die Drehzahlregelung über die Einspritzpumpe erfolgt, dreht der Motor dann unkontrolliert hoch. Achtung: Motorschaden droht.VW Golf III Diesel
Der Motor ging plötzlich aus, danach stieg der Ölverbrauch auf 2 Litern pro 100 KM. Der Motor startet aber und läuft normal. Ein Kompressionstest ergibt: 4-14 Bar.Der Kompressionsdruck muss mindestens. 27 Bar betragen. Evtl. ein Schaden an der Kopfdichtung bzw. dem Zylinderkopf, evtl. auch am Turbolader. Genaue Schadensanalyse ist nur nach Zerlegen des Motors (zumindest des Zylinderkopfs) möglich.VW T3
Es gibt Wasserverlust, das Wasser kocht bei warmem Motor. Die Kühlschlauchstutzen wurden erneuert und abgedichtet und das Kühlsystem entlüftet. Das Thermostat und die Zylinderkopf-Dichtung wurden erneuert, das komplette Kühlsystem gespült, der Zylinderkopf sowie der Thermoschalter für den Lüfter getauscht, das Relais für den Thermoschalter gewechselt und die Wasserpumpe erneuert.Falls der Deckel des Ausgleichsbehälters beim Schütteln klappert, ist er in Ordnung, ansonsten erneuern.VW Passat
Die Tachonadel bewegt sich nicht mehr.Falls ein neues Radio eingebaut wurde, ist wahrscheinlich das Kabel für das Galasignal falsch angeschlossen. Evtl. ist der Wegstrecken-Sensor oder das Kabel defekt. U.u. ein Marderschaden.VW Golf III 1.6 Automatik
Beim Anfahren beginnt das Auto manchmal heftig zu ruckeln. Es fühlt sich an, als ob er fast ausgehen würde.Der Vergaser oder der Hallgeber sind defekt.VW Golf II
Das Öl riecht stark nach Benzin. Das Motoröl und der Ölfilter wurden gewechselt. Nach ca. 100 KM ist wieder Kraftstoff im Öl.Die Kolbenringe sind defekt.VW Golf II 1.6 L
Wenn der Motor in kaltem Zustand gestartet wird, läuft er etwa drei Sekunden normal, dann geht die Drehzahl herunter, er stottert und stirbt schließlich ab. Sobald der Motor einigermaßen warm ist, verhält er sich fast immer normal, nur manchmal ist er im Standgas etwas unruhig. Der Motortemperatur-Fühler und Luftzufuhrschraube und -regler wurden gewechselt.Defekte Kaltstartautomatik.VW Golf II
Die Instrumenten-Beleuchtung ist ausgefallen.Die Verkleidung um den Lenkstockschalter sowie die Abdeckung um das Tachometer abnehmen. Danach die zwei Schrauben lösen, die die Tachoeinheit festhalten. Das Tachometer lösen und die Tachowelle abziehen. Den Stecker abziehen und dann herausnehmen. Achtung: Wenn es einen Airbag gibt, das Lenkrad NICHT zum bequemeren Ausbau abnehmen! Dann können die einzelnen Glühlampen ausgetauscht werden. Beim Einbau darauf achten, dass die Tachowelle wieder richtig einrastet.VW Golf III
Das Auto ruckelt gelegentlich während der Fahrt. Aufgrund eines ausgelesenen Fehlers des Drosselklappen-Potentiometers wurde die Einspritzeinheit ausgetauscht.Das Problem liegt an der Lambdasonde bzw -regelung. Oder der Luftmassenmesser ist defekt.VW Golf III
Im Winter geht das Auto oftmals aus. Sowohl im Stand als auch während der Fahrt. Zumeist lässt sich der Motor erst nach 2 Minuten Wartezeit wieder anlassen.Der Schaltkreis im Verteiler ist defekt => Verteiler austauschen.VW Golf
Wenn ich den Zündschlüssel drehe um den Wagen abzuschalten, läuft der Motor weiter.Der Magnetschalter, der die Kraftstoffzufuhr schließt, ist defekt.VW Passat TDi 1996
Bei kühlem Wetter und kaltem Betriebszustand läuft der Motor nicht rund. Beim Gasgeben und Gangeinlegen geht der Motor aus. 30 Sekunden nach dem Starten kann man vorsichtig Gas geben, der Motor läuft dann besser. Beim Fahren stottert und holpert der Motor. Nach ca. 20-30 Minuten Fahrt oder auch bei warmem Wetter läuft er ohne Probleme.Evtl. ist der Temperaturfühler für das Kühlwasser defekt. Das Steuergerät bekommt falsche Daten und spritzt weniger Kraftstoff ein.VW Golf II
In unregelmäßigen Abständen flackert die Ölkontrolllampe auf. Ein Ölwechsel ist bereits gemacht worden, der Ölstand stimmt.Der Öldruckschalter oder die Ölpumpe sind defekt.VW Polo II
Der elektrische Fensterheber ist defekt. Es klickt beim Betätigen nur noch.Die Türverkleidung abnehmen, den Fensterheber-Motor zerlegen (Aluminium-Gehäuse abschrauben), den Rotor einige Male hin und her drehen und wieder zusammenbauen. Ggfs. einen neuen Motor einbauen.VW Golf III GTI
Es gibt Kraftstoffverlust an der Dieselpumpe.Ein Dichtring an der Einspritzpumpe hat sich evtl. durch den Gebrauch von Bio-Diesel aufgelöst. Diesen Dichtring gibt es auch für Bio-Diesel-Fahrer. Er muss ersetzt werden.VW Golf IV TDI
Bei einer Drehzahl von etwa 3000 UPM kommt ein rollendes Klackern bzw. Klopfen aus dem Motor (auf der Beifahrerseite). Bei Belastung oder Gaswegnehmen verschwindet es dann wieder.Das ist möglicherweise ein Lagerschaden.VW Passat VR6
Der Motor geht öfters mal aus, wenn man die Kupplung tritt.Die Drosselklappe ist verschmutzt. Reinigen und danach eine Grundeinstellung durchführen.VW Polo
Der Lüfter funktioniert nicht.Die Sicherungen überprüfen. Evtl. hat sich eine Steckverbindung (hinter dem Armaturenbrett) gelöst oder der Thermoschutz im Vorwiderstand hat sich abgelöst.VW Golf II